bg galerie pixels politik

DIE GALERIE – ideologieKRITIK

Ein Mausklick auf das jeweils nächste/vorhergende Bild scrollt die Bilderleiste, ein weiterer Mausklick vergrößert das gewählte Bild!

 


       Ausführliche Informationen, Preise, Größen, Ausführungen Bestellungen      


 


ideologie
KRITIK

"Die Geschichte wiederholt sich, aber nicht als Farce, sondern als Tragödie der Tragödie."

Prof. Dr. Thomas Noetzel, Institut für Politikwissenschaft, Philipps-Universität Marburg,  2015

Von Karl Marx stammt die saloppe Bemerkung, dass Geschichte sich zweimal ereignet: "das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce" (Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte, 1852).

Die Zeit der Sündenböcke ist zurück. Zwar nie weg, aber historisch über Jahrzehnte durch die zum Wirtschaftwunder verklärte Nachkriegszeit mit relativer ökonomischer, gesellschaftlicher und politischer Stabilität unter dem Deckel der Klassengesellschaft gehalten, läuft der Kessel bei steigendem Druck, nachlassender Stabilität und zunehmenden Unsicherheiten auf breiten Fronten über.

Sind die (westlichen) "Werte" in Bedrängnis und ist ihr wichtigster Wert – der Mehrwert –, in Gefahr, sind alle zurück und stehen Gewehr bei Fuß: Aggression und Feindseligkeit, verbrämte Kriegsrhetorik, das Völkische, der Nationalismus, der Patriotismus, der autoritäre Charakter, die Religion, die Kontrolle, die spezifische deutsche Umwertung der Vergangenheit. Und mit ihr sind all diejenigen zurück, die es ohne diese nicht gäbe: Underdogs, arme Teufel, Ausgestoßene, Habenichtse, Sündenböcke ...

 

Wiederholt sich Geschichte? Die Anzeichen zeigen eine Tendenz. Wenig beruhigend: nicht so sehr als Farce denn als Tragödie der Tragödie.

  

 

Macchina Infernale / Die Höllenmasche, Matteo "Zev" Pavese

Macchina Infernale / Die Höllenmaschine (schwarz/weiß)
Kapitalistische Dialektik: Mit einer Zeichnung von Matteo "Zev" Pavese. No. IK-1-sw

Vergrößern

 

matteo coin color

Macchina Infernale / Die Höllenmaschine (coloriert)
Kapitalistische Dialektik: Mit einer Zeichnung von Matteo "Zev" Pavese. No. IK-1-color

Vergrößern

 

Menschen sehen dich an
Die alltägliche Sicht auf Nicht-Gewollte: Bildcollage mit einem Zitat von Theodor W. Adorno aus dem Jahre 1951. No. IK-2

Vergrößern

 

Das Opfer
Sündenbock reloaded: Bildcollage mit einem Zitat von G. W. Allport aus dem Jahre 1951. No. IK-3

Vergrößern

 

Patriotismus

Patriotismus
Sie waren nie weg: Bildcollage über den deutschen Patriotismus mit einem Zitat von Max Horkheimer aus dem Jahre 1959. No. IK-4

Vergrößern

 

ganz normale menschen

Ganz normale Menschen
Bereitwillige Vollstrecker:
Bildcollage mit Zitaten von Primo Levi (1947) und Daniel Jonah Goldhagen (1996). No. IK-5

Vergrößern

 

kapitalismus faschismus

Kapitalismus und Faschismus
Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will ... Bildcollage mit einem Zitat von Max Horkheimer aus dem Jahre 1939. No. IK-6

Vergrößern

 

volk

Besorgte Bürger – Lupenreine Nazis
Niedere Instinkte, Volk und Werte: Bildcollage in Form einer Spielkarte. No. IK-7

Vergrößern

 

volk

Diese Leitkultur kann mich mal ...
Zwischen Elitesprech und Stammtisch No. IK-8

Vergrößern

 

grapscher

Mansche Menschen sind gleich. Aber manche sind gleicher.
Grapschen und Grapschen ist noch lange nicht das Gleiche. No. IK-9

Vergrößern

 

marx

Die Hauptsache noch zu tun bleibt.
Text-/Bildcollage Karl Marx / Thesen über Feuerbach No. IK-10

Vergrößern

 

its the economy, stupid

It´s the economy, stupid.
Ich Chef, du nix oder Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. No. IK-11

Vergrößern

 

Erhältlich als Postkarten und Plakate

Postkarten

 Größe: 120 x 175 mm

 Druck: Doppelseitig vierfarbig. Vorderseite = Motiv, Rückseite = vorgefertigte Postkarte zum Beschreiben.


Plakate

 Größe: bis DIN A1

 Druck: Einseitig vierfarbig.

 


       Ausführliche Informationen, Preise, Größen, Ausführungen Bestellungen